Traditionsstudio Miramax macht dicht!

Veröffentlicht: 28. Januar 2010 in news
Schlagwörter:, , , ,

Laut diesem Artikel auf thewrap.com hat Miramax am Donnerstag die Pforten geschlossen. Eine Disney-Sprecherin gab zwar an, dass Miramax nicht „tot“ sei, jedoch von nun an unter dem Disney-Label eine verminderte Anzahl von Projekten herausbringen wird (Disney hatte Miramax 1993 gekauft).

Für Leute aus der Industrie und Filmfans ist das eine heftige Meldung, denn die Liste von großartigen Filmen, die von Miramax herausgebracht wurden, liest sich wie ein 1×1 der Oscars. Kostprobe? PULP FICTION (und überhaupt Tarantino-Filme), THE TALENTED MR. RIPLEY, THE ENGLISH PATIENT, NO COUNTRY FOR OLD MEN, SHAKESPEARE IN LOVE, LA VITA E BELLA, GOOD WILL HUNTING, CITY OF GOD,… Miramax-Filme waren stets eine Mischung aus Arthouse und Academy-Favorit (auch bedingt durch massive Oscar-Kampagnen der Bosse), wenn auch manchmal Flops oder überambitionierte Projekte dabei waren.

Im Zusammenhang mit Miramax wird immer der Name Weinstein stehen. Die zwei Brüder Harvey und Bob Weinstein gründeten das Studio 1979 und nannten es nach ihren beiden Eltern. 2005 verkrachten sie sich mit Michael Eisner von Disney und verließen Miramax, um The Weinstein Company zu gründen. Außerdem behielten sie Dimension Films, das Sublabel von Miramax (SIN CITY).

Auf der offiziellen Miramax-Homepage ist zu der Meldung noch nichts zu lesen, aber anhand des Artikels von TheWrap sowie der Meldung der Disney-Mitarbeiterin sollte man annehmen, dass sie stimmt.

Bleibt abzuwarten, welches Studio in Zukunft für „Mainstream“-Arthouse in Holllywood sorgen wird. Wahrscheinlich bleiben es die Weinsteins, die mit ihrer neuen Firma ja bereits Titel wie INGLOURIOUS BASTERDS, THE READER und das Grindhouse Doppelpack DEATH PROOF und PLANET TERROR herausgebracht haben – Tarantino ist ihnen treu geblieben. Außerdem kommt bald der Endzeitfilm THE ROAD ins Kino, ein Titel, auf den ich mich tierisch freue.

Kommentare
  1. SebastianW sagt:

    Nicht tot aber nicht lebendig! Aber das ist die Evolution der Filmproduzierenden Industrie, dann brauch man sich doch nicht wundern das es im Kino nur von blauen Menschen wimmelt!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s