Peter Jackson zurück auf den Regiestuhl für THE HOBBIT?

Veröffentlicht: 31. Mai 2010 in news
Schlagwörter:, ,

Übernimmt Peter Jackson nun doch die Regie für den Zweiteiler THE HOBBIT, nachdem gestern Guillermo Del Toro aus dem Projekt ausgeschieden ist?

Laut einem Interview mit The Dominion Post würde Jackson einspringen, um das finanziell hoch dotierte Projekt zu retten. Zurzeit liegt das Budget bei 150 Millionen Dollar. Sollte in 3D gedreht werden (was ich nicht hoffe) würden die Kosten in die Höhe gehen.

Das Hauptproblem sind aber überschneidende Timings, denn PJ arbeitet zurzeit zusammen mit Steven Spielberg an dem größeren Projekt THE ADVENTURES OF TINTIN. Spielberg führt Regie beim ersten Teil der Tim und Struppi Verfilmung, THE SECRET OF THE UNICORN, bei welchem zunächst Live-Performances gecaptured und diese dann für die Computeranimationen verwendet werden. Peter Jackson, der mit Spielberg das ganze Projekt produziert, soll beim zweiten Teil Regie führen.

Ob dabei noch Zeit für das in der Warteschleife stehende Hobbit-Projekt freigeschaufelt werden kann, ist fraglich. Unklar ist auch, wie sehr PJ wirklich Regie führen will, denn seine Argumentation beschränkt sich bisher eher auf den ökonomischen Aspekt:

„If that’s what I have to do to protect Warner Bros‘ investment, then obviously that’s one angle which I’ll explore,“ he said. […] „The other studios may not let me out of the contracts.“

Regie führen war bereits bei dem Mammutprojekt der  Herr der Ringe Trilogie eine Lebensaufgabe, die viele Jahre in Anspruch genommen und Jackson auch gezeichnet hat. Es ist daher verständlich, wenn er nicht erneut ein so großes Commitment eingehen möchte. Ist er dann aber die richtige Wahl?

Die weitere Entwicklung des Projekts bleibt interessant und wir können nur hoffen, dass die Beteiligten die beste Lösung finden werden.

Peter Jackson

Kommentare
  1. christiansfoyer sagt:

    Hach ja. Ich wünsch mir mittlerweile, dieses ganze Projekt wäre nie in die Wege geleitet worden. Die „Der Herr der Ringe“-Trilogie wird wohl auf ewig den Platz meines größten filmischen Erlebnisses einnehmen und das führt bei mir sowieso eher zu Skepsis, statt zu Vorfreude, wenn da nun, salopp gesagt, noch was dran bzw. vorgklatscht werden soll. Und wer es nun auch letztlich macht, ob es noch einmal das wecken kann, was die Trilogie geschaffen hat…? Ich weiß nicht…

  2. indy sagt:

    Naja, in den richtigen Händen freue ich mich schon auf ein weiteres Mittelerde-Projekt. Mit Del Toro habe ich mir einen mehr als interessanten Hobbit vorstellen können und mich auch darauf gefreut.
    „Der Hobbit“ ist ja auch als Buch um einiges kleiner und weniger episch als „Der Herr der Ringe“ und als Kinderbuch konzipiert gewesen. Von daher habe ich nichts gegen eine gute Verfilmung. Aber die Frage ist jetzt wirklich, wer sich darum kümmern wird…

  3. Dr. Borstel sagt:

    Hoffen wir einfach mal, dass der Anreiz für Jackson, sein eigenes Projekt fortzuspinnen und es nicht in die Hände irgendeines weniger begabten oder geeigneten Kandidaten zu legen, groß genug sein wird, um sich gegen alle Widrigkeiten durchzusetzen. Schön wäre es.

  4. Mir scheint es sehr „natürlich“, dass Peter Jackson die Verantwortung als Regisseur für eine weitere Tolkien-Adaption übernimmt. Meine Vorfreude auf dieses Projekt hat jedoch nach der Flut an Widrigkeits-Meldungen eindeutig gelitten, dürfte sich aber ab der Verkündung des konkreten Kinostarttermins regenieren. Es bleibt zu hoffen…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s