Best of 2010

Veröffentlicht: 25. Dezember 2011 in diverses
Schlagwörter:, , , , ,

Wieder ist das Jahr herum, und ich bin es noch schuldig, meine Favoriten des Jahres 2010 zu verkünden. Da ich nicht den deutschen, sondern ausschließlich den internationalen Release berücksichtige, kann ich manche Titel erst sehr spät sichten und einige stehen noch an. 2010 war ein interessantes Filmjahr, tendenziell etwas stärker als das bisherige Filmjahr 2011. Folgende Favoriten haben mir 2010 am besten gefallen:

Diese Liste ist kein echtes Ranking. INCEPTION rangiert womöglich vor den anderen Filmen, einfach weil mich Nolans Film über den längsten Zeitraum beschäftigt hat. Intensive filmische Erlebnisse waren BLACK SWAN und SHUTTER ISLAND, aber auch Boyles 127 HOURS hat bleibenden Eindruck bei mir hinterlassen. Es war schön, mit THE GHOST WRITER wieder einen starken Polanski zu sehen (ich freue mich auf CARNAGE) und eine gute Rolle für Ewan McGregor. THE SOCIAL NETWORK hat mir als filmisches Gesamtwerk sehr gut gefallen, weil er (ähnlich wie BLACK SWAN) ein Thema behandelt, das mich nicht primär interessiert, aber mich dennoch filmisch und dramaturgisch für sich gewinnen konnte. David Fincher is the man. THE FIGHTER war Gefühlskino und eine Oscar-Ballvorlage für einen tollen Christian Bale, der sich wahrscheinlich auf seine Zeit nach Batman freut. AUTOREIJI schließlich war pure Unterhaltung und gewinnt für mich vor allem durch seine Simplizität und dem hohen Anteil von Humor – ja, AUTOREIJI war für mich zum Brüllen komisch! Gewissermaßen mein feel-good-movie des Jahres. Außerdem kommt aus Japan noch Takashi Miikes großartiger Samurai Film 13 ASSASSINS auf die Liste. Das Jahr 2010 hat nicht nur gute Filme, sondern auch sehr gute Performances hervorgebracht (Natalie Portman, Leonardo DiCaprio, James Franco, Christian Bale…).
Es gibt aber immer noch zahlreiche Titel, die ich sehen muss (z. B. THE KING‘S SPEECH und POETRY) und die das Potential haben, es auf meine Liste zu schaffen. Daher ist sie nicht abgeschlossen. Es gibt auch Filme, die ich ein weiteres Mal sichten möchte oder über die ich mir weitere Gedanken machen muss, ehe ich weiß, ob sie in meine Auswahl gehören (z. B. ENTER THE VOID und EXIT THROUGH THE GIFT SHOP).

Ich habe mich außerdem entschlossen, in Kürze eine neue Sektion auf diesem Blog zu eröffnen, in welcher ich alle meine Listen zusammengefasst in einer Übersicht aufstelle und als work in progress bearbeite, wann immer ein Film dazu kommt oder rausfällt. Ich weiß, dass ich nicht der einzige bin, der auf solche Favoritenlisten steht, finde es aber sehr schwierig, diese innerhalb eines fortlaufenden Blogs gut zugänglich zu machen. Daher soll also die neue Seite mit Verlinkung schnell auffindbar sein, wohingegen ich in Blogeinträgen wie diesen mehr ins Detail meiner Auswahl gehe. Dieser neue Bereich dürfte Anfang 2012 online sein.

Was sind eure Favoriten des Filmjahres 2010? Das würde mich sehr interessieren! Wenn ihr Lust habt, dann tragt sie in Form eines Kommentars hier ein!

Kommentare
  1. Flo Lieb sagt:

    POETRY kann ich dir preisgünstig die UK-DVD weiterverkaufen, falls Interesse besteht🙂
    Meine Email hast du ja.

  2. 2010? Das is ja schon so lange her!
    DESPICABLE ME ist für einen nicht-Pixar-Film verblüffend gut, ebenfalls 2010 war die Afghanistan-Doku RESTREPPO dran, die recht packend ist und zu guter Letzt noch Banksy’s EXIT THROUGH THE GIFT SHOP den ich nur empfehlen kann!

    • indy sagt:

      Ja, ich weiß, dass ichs mir nicht ganz einfach mache mit meiner Release-Politik. Aber einen Rückblick auf das Filmjahr 2011 schon jetzt zu machen, wäre für mich sinnlos. Ich hab mal nachgeschaut: bisher habe ich 16 Filme gesehen, die 2011 herausgebracht wurden. Das ist noch zu wenig um wirklich schon eine Favoritenliste zu erstellen. Von diesen Filmen gefallen mir aber bisher folgende sehr gut: THE TREE OF LIFE, MELANCHOLIA und MIDNIGHT IN PARIS. Aber es dauert noch, bis ich eine Liste für 2011 veröffentliche.

      EXIT THROUGH THE GIFT SHOP habe ich wie geschrieben schon gesehen, ich weiß nur noch nicht, ob ich den Film in die Liste nehme. Fand ihn aber sehr gut und war mal was anderes. DESPICABLE ME fand ich gut, aber nicht so, dass er länger bei mir hängen geblieben ist.

  3. gerry42 sagt:

    Sehr schöne Auswahl, alles uneingeschränkt zu empfehlende Hammerfilme (nur die japanischen habe ich noch nicht gesehen). Bin mal gespannt, was für 2011 kommt. Wenn du noch eine Indie-Empfehlung haben willst, kann ich dir nur den Film „Super“ von James Gunn (Slither) nennen. Einfach Hammer und mein persönlicher Geheimtipp. Wenn du Zeit hast, check it out😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s