GING CHAT GOO SI 3: CHIU KUP GING CHAT (POLICE STORY 3: SUPERCOP)

Veröffentlicht: 30. Juli 2015 in reviews
Schlagwörter:, , , , , , , , , , , , ,

Nachdem er im letzten Film POLICE STORY 2 (1988) in den Streifendienst zwangsversetzt wurde, muss Polizist „Kevin“ Chan Ka-kui (Jackie Chan) jetzt in geheimer Mission undercover auf das chinesische Festland, um dort dem inhaftierten Gangster Panther (Yuen Wah) bei der Flucht zu verhelfen. Dadurch soll er sein Vertrauen gewinnen, mit ihm nach Hongkong zurückkehren und ihn dort bei einer Operation mit dessen Bruder Khun Chaibat (Kenneth Tsang) auffliegen lassen. Kevin erhält bei diesem Auftrag von der chinesischen Polizeibehörde Hilfe in Person von Sicherheitschefin Jessica Yang (Michelle Yeoh), und für beide beginnt ein riskantes Spiel, bei dem jederzeit die Gefahr besteht, als verdeckte Polizisten enttarnt zu werden.

POLICE STORY 3: SUPER COP übertrifft den zweiten Teil und kann zusammen mit dem ersten Film (POLICE STORY (1985)) der lose zusammenhängenden Reihe als absolutes Highlight angesehen werden. Hier führte zum ersten Mal nicht mehr Jackie Chan selbst Regie – diese übernahm Stanley Tong (RUMBLE IN THE BRONX, POLICE STORY 4: FIRST STRIKE). Wie immer sind weder die eigentliche Handlung noch vollendete Schauspielkunst, sondern die spektakulären Martial Arts- und Stuntszenen das Primärziel und Sahnestück eines solchen Films. Dennoch ist die Handlung unterhaltsam, besonders das Spiel mit der doppelten Identität. Ohne sich zu ernst zu nehmen, sind wie gewohnt viele komödiantische Szenen eingebaut, deren Highlight wohl die unerwartete Begegnung der Undercoverpolizisten mit Kevins Freundin May (Maggie Cheung) in einer Hotelanlage ist. Dies ist der letzte Teil, bei welchem Maggie Cheung als Chans Freundin mitagierte. Doch sie ist nur eine Figur am Rande, denn der Schwerpunkt liegt in der Harmonie zwischen Jackie Chan und Michelle Yeoh (THAI CHI MASTER, CROUCHING TIGER, HIDDEN DRAGON), und die hat es in sich. Es ist einfach ein Genuss, den beiden bei ihren akrobatischen Kunststücken zuzusehen.

POLICE STORY 3: SUPERCOP

Im letzten Akt schließlich gibt es mehrere Höhepunkte, die aus POLICE STORY 3: SUPERCOP ein Pflichtprogramm für alle Fans des Genres machen: Die hier gezeigten Stunts sind unfassbar, und die Tatsache, dass die Darsteller selbst und meist ohne Absicherung agieren (wie man im Abspann bei den Outtakes sehen kann), toppt das Ganze. Jackie Chan hält sich an einer aus einem Hubschrauber hängenden Strickleiter fest, und rast dabei unter anderem frontal auf einen fahrenen Zug zu. Die im Anschluss resultierenden Kämpfe auf den Waggondächern sind atemberaubend, vor allem, weil man jederzeit die Geschwindigkeit des fahrenden Zugs wahrnimmt. Michelle Yeoh steht Chan in nichts nach. In einer Szene hängt sie seitlich an einem Van, der durch den Straßenverkehr Kuala Lumpurs rast. Zwischenzeitlich schwingt sie sich auf das Dach, und am Ende stürzt sie vom Van auf die Motorhaube des verfolgenden Cabrios, in dem Jackie Chan sitzt. Dass dieser Stunt während des Drehs auch schief ging, zeigen die Outtakes, in deren einer Einstellung Yeoh von der Motorhaube abprallt und seitlich auf die Straße stürzt. Und schließlich krönt sie das ganze noch mit ihrem Motorrad-Stunt – einem Sprung direkt auf den fahrenden Zug! Undenkbare Momente im westlichen Kino, und (nicht nur) dafür lieben wir Hongkong-Filme!

GING CHAT GOO SI 3: CHIU KUP GING CHAT [警察故事3超级警察] (POLICE STORY 3: SUPERCOP)
Hongkong 1992
Regie: Stanley Tong
Drehbuch: Edward Tang, Ma Fibe, Yee Lee Wai
Kamera: Ardy Lam
Schnitt: Cheung Ka-Fai, Peter Cheung
95 min.

8/10

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s