Mit ‘christopher nolan’ getaggte Beiträge

INTERSTELALRDie Erde liegt im Sterben, die Nahrungsmittel werden immer knapper. Eine Gruppe Forscher wird zusammen mit dem Piloten und Ingenieur Cooper (Matthew McConaughey) auf eine Reise durch ein Wurmloch geschickt, um in einer fernen unbekannten Galaxie nach einer neuen Welt zu suchen, die der Menschheit als neue Heimat dienen und sie damit retten könnte. INTERSTELLAR ist der neueste Film des Erfolgsregisseurs Christopher Nolan (MEMENTO, THE DARK KNIGHT, INCEPTION) und ein ambitioniertes SF-Spektakel. (mehr …)

FOLLOWING

Veröffentlicht: 7. November 2014 in reviews
Schlagwörter:, , , , ,

FOLLOWING

Der erfolglose Schriftsteller „Bill“ (Jeremy Theobald) entscheidet sich irgendwann aus purer Langeweile, willkürlich ausgewählten Leuten auf der Straße zu folgen. Daraus entwickelt sich ein faszinierendes Spiel, bis er eines Tages auf diese Weise den Einbrecher Cobb (Alex Haw) trifft. Fortan dringen sie gemeinsam in fremde Wohnungen ein und stehlen Kleinigkeiten wie CDs und den ein oder anderen Gegenstand. Den wahren Kick holen sie sich jedoch, indem sie in Erfahrung bringen, was für Menschen in den jeweiligen Wohnungen leben, denn: „Everyone has a box.“ Damit bezieht sich Cobb auf Schachteln oder Kisten, in denen fast jeder persönliche Erinnerungsstücke aufbewahrt. Bill fühlt sich bald von einer Frau angezogen, in deren Wohnung er und Cobb gewesen sind. Er nimmt den Kontakt zu ihr auf und eine Affäre entsteht. Noch ahnt er nicht, in welchen Schlamassel er geraten wird … (mehr …)

Dieser Artikel enthält massive Spoiler zum Film. Wer eine Spoiler-freie Besprechung lesen möchte, findet sie hier. In meiner Rezension bin ich kurz auf einige Kritikpunkte eingegangen, die ich hier im Detail ausführe. Ich hatte die Probleme in „storytelling“ und „Inszenierung“ eingeteilt. In diesem Artikel schreibe ich über die erste Kategorie. Darunter verstehe ich in diesem Fall die Dramaturgie und die Charaktere. (mehr …)

Diese Review ist so gut wie Spoiler-frei. Dem Leser wird nicht viel mehr verraten, als bereits im ersten großen Trailer vorab enthüllt wurde.

Acht Jahre sind vergangen seit den Ereignissen um den Joker und Harvey Dent/Two Face, und so lange ist Batman bereits von den Straßen Gotham Citys verschwunden. Die organisierte Kriminalität ist auf ein absolutes Minimum reduziert worden, und Gotham City erlebt durch den „Dent Act“ Friedenszeiten. Doch der Schein trügt: Bane betritt die Bühne; ein Koloss von einem Mann, der mit seiner eigenen Armee nur eines im Sinne hat: die Folterung und Zerstörung von Gotham City. Wie lange dauert es, bis der dunkle Ritter zur Rettung der Stadt zurückkehrt? (mehr …)

Trailer: THE DARK KNIGHT RISES

Veröffentlicht: 21. Dezember 2011 in news
Schlagwörter:, , , ,

Das zweite große Trailer-Highlight dieser Tage (neben Peter Jacksons THE HOBBIT und den für morgen angesetzten PROMETHEUS Trailer) ist natürlich der Abschluss von Christopher Nolans Batman-Trilogie. In THE DARK KNIGHT RISES soll also alles zu Ende gehen, und Batman trifft unter anderem auf seinen Erzfeind Bane (gespielt von Tom Hardy). Der Trailer ist so aufgebaut, wie ein guter Trailer sein sollte: er zeigt Eindrücke und gibt einen stimmugsvollen Vorgeschmack, ohne wirklich etwas über die Geschichte zu verraten. Im Juli ist die Premiere, bis dahin müssen wir uns mit diesem Trailer begnügen: (mehr …)

MEMENTO

Veröffentlicht: 27. Juli 2011 in reviews
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Ein Mann sucht den Mörder seiner Frau. Sein Problem: bei dem Überfall hat er einen Schlag auf den Kopf bekommen und kann seitdem keine neuen Erinnerungen abspeichern. Sein Kurzzeitgedächtnis wird immer wieder gelöscht, und so muss er jedes Mal, wenn die neuesten Erlebnisse wieder verschwunden sind, von neuem lernen, dass seine Frau ermordet wurde und er den Täter jagt. Dies erreicht er durch eine peinlich genaue Konditionierung: er schreibt sich Notizen, fotografiert mit der Polraroid Kamera neue Personen oder Orte, notiert die Namen unter die Fotos. Außerdem tätowiert er seinen gesamten Körper mit Fakten, die er im Laufe seiner Recherche herausgefunden hat, und die er nicht verlieren will. Das eindringlichste Tattoo ist spiegelverkehrt gestochen: Es erinnert ihn an das brutale Ereignis in der Vergangenheit und an seine Mission. (mehr …)

Ein weiterer Bösewicht macht Gotham City unsicher. Die Stadt erstickt in der organisierten Kriminalität, und zu allem Überfluss erscheint der Joker auf der Bildfläche. Er scheint es sich zum Ziel gemacht zu haben, Gotham Citys Beschützer Batman zu vernichten und die Stadt in Chaos versinken zu lassen.
Christopher Nolans THE DARK KNIGHT ist die Fortsetzung zu BATMAN BEGINS, der erfolgreichen Neuinterpretation des Comic-Stoffs um den maskierten Fledermaus-Mann, der das Verbrechen in dem Moloch Gotham City bekämpft. (mehr …)

Christopher Nolan über INCEPTION

Veröffentlicht: 12. Dezember 2010 in diverses
Schlagwörter:, ,

Habe heute ein interessantes Interview mit Regisseur Christopher Nolan (MEMENTO, THE DARK KNIGHT) über seinen neuesten Film INCEPTION auf wired.com gelesen. Es ist wirklich lesenswert, da es nicht zu kurz und oberflächlich ist, sondern gute Einblicke in seine Überlegungen zum Film gibt. Er versucht wenig preiszugeben, aber beantwortet doch einige Fragen, zum Beispiel zum im Internet ewig diskutierten Thema der Kinder Cobbs (ja, es sind verschiedene Kinder, und sie tragen unterschiedliche Outfits). Sehr interessant fand ich auch die Passage, (mehr …)

Bin heute auf ein sehr interessantes Video gestoßen, das veranschaulicht, wie der Kampf von Arthur im schwerelosen Hotelflur gedreht wurde.

Wahrscheinlich ist den meisten die Technik schon bekannt, auch dank des Klassikers 2001: A SPACE ODYSSEY, es ist aber immer wieder faszinierend, wie sich das Auge täuschen lassen kann! Für den Fall, dass nicht ganz klar sein sollte, wie das ganze zu betrachten ist: Dieses Video rotiert die gesamte Einstellung, so dass immer „unten“ ist, wo auch beim Filmdreh wirklich „unten“ war! 😉 (mehr …)

Achtung: es versteht sich von selbst, dass diese Analyse massive Spoiler enthält!

Vor kurzem habe ich meine Review zu INCEPTION veröffentlicht, doch mit diesem Artikel möchte ich den Film etwas genauer betrachten und versuchen, eine eigene kleine Analyse und Interpretation durchzuführen. Das ist nicht ganz einfach, da ich mittlerweile viele Websites, Blogs und Interviews durchforstet habe, um an weitere Meinungen und Informationen zu kommen, und dadurch wurde ich natürlich beeinflusst. Einige Theorien decken sich mit meinen bisherigen Einschätzungen, andere hatte ich noch nicht in Betracht gezogen. Von diesen halte ich einige für zu weit hergeholt, andere hingegen für außerordentlich interessant, um weiter darüber nachzudenken. (mehr …)

Diese Review gibt Einblicke in den Film und sollte daher nicht gelesen werden, wenn der Film noch nicht gesehen worden ist. Die Spoiler sind zwar nur leicht und nicht plotbezogen, dennoch sei an dieser Stelle gewarnt.

Regisseur Christopher Nolan verblüffte uns im Jahre 2000 mit dem raffinierten und großartigen Film MEMENTO, ein narratives Puzzle im Rückwärtsgang, voller Verschachtelungen und parallelen Strängen. Kurz darauf begann er offensichtlich mit den ersten Entwürfen für einen weiteren Film, den man getrost auch als „Mind Fuck“ bezeichnen kann. Zehn Jahre und vier weitere fantastische Filme später ist das Werk nun vollbracht, (mehr …)

Es gibt ein paar Titel dieses Jahr, auf die ich sehr gespannt bin. Nicht alle werden meine Erwartungen erfüllen, manche werden vielleicht auch totale Reinfälle sein. Dennoch fiebere ich einigen Filmen entgegen und hoffe von dem ein oder anderen überwältigt zu werden.
Nachdem dieses erste Halbjahr bei mir viel Action angesagt ist (privat viel los, Umzug, natürlich die WM,…), freue ich mich auf ein entspannteres zweites Halbjahr und folgende Filme: (mehr …)