Mit ‘cillian murphy’ getaggte Beiträge

Diese Review ist so gut wie Spoiler-frei. Dem Leser wird nicht viel mehr verraten, als bereits im ersten großen Trailer vorab enthüllt wurde.

Acht Jahre sind vergangen seit den Ereignissen um den Joker und Harvey Dent/Two Face, und so lange ist Batman bereits von den Straßen Gotham Citys verschwunden. Die organisierte Kriminalität ist auf ein absolutes Minimum reduziert worden, und Gotham City erlebt durch den „Dent Act“ Friedenszeiten. Doch der Schein trügt: Bane betritt die Bühne; ein Koloss von einem Mann, der mit seiner eigenen Armee nur eines im Sinne hat: die Folterung und Zerstörung von Gotham City. Wie lange dauert es, bis der dunkle Ritter zur Rettung der Stadt zurückkehrt? (mehr …)

Werbeanzeigen

In einer Zukunft oder alternativen Welt ist Zeit das wichtigste und einzige Zahlungsmittel. Alle Menschen sind genetisch so vorprogrammiert, dass mit ihrem 25. Geburtstag eine interne Uhr startet und rückwärts abläuft. Ein Jahr noch, dann stirbt die Person. Allerdings kann sie in diesem verstreichenden Jahr Zeit erarbeiten, tauschen, stehlen. So kommt es schließlich zu kapitalistischen Auswüchsen, wo arme Schlucker mit den letzten verbleibenden Stunden zu Verzweiflungstaten gezwungen werden, wohingegen abgeschottete Privilegierte Jahrhunderte und Jahrtausende sammeln, quasi unsterblich sind und sicher in der High Society herumgeistern.
Will Salas (Justin Timberlake) ist einer aus dem Slum. Sein 25. Geburtstag ist drei Jahre her. Seitdem arbeitet er in einer Fabrik (die Zeit-Speicherkassetten herstellt) und hält sich irgendwie am Leben. (mehr …)