Mit ‘john ford’ getaggte Beiträge

Die Schießerei am O.K. Korall zwischen Wyatt Earp, seinen Brüdern und Doc Holliday auf der einen und den Outlaws aus den Clanton und McLaury Familien auf der anderen Seite wurde zur Legende und brachte Marshall Earp seinen berühmt-berüchtigten Status als Revolverheld ein. Ein Etikett, mit welchem er die folgenden 40 Jahre weiter leben musste. Die Geschichte um Wyatt Earp und Zahnarzt/Spieler/Revolverheld/Trinker Doc Holliday wurde in zahlreichen Verfilmungen in unterschiedlichen Ansätzen auf Zelluloid gebannt. John Ford (THE SEARCHERS) drehte MY DARLING CLEMENTINE im Jahre 1946 mit Henry Fonda (12 ANGRY MEN, ONCE UPON A TIME IN THE WEST) in der Hauptrolle als Wyatt Earp und Victor Mature (KISS OF DEATH) als Doc Holliday.

Viele denken bei John Ford sofort an das Duo Ford/John Wayne, doch auch die Kollaboration mit Henry Fonda brachte insgesamt sieben Filme zustande, von welchen THE GRAPES OF WRATH oft als der beste genannt wird. Fords MY DARLING CLEMENTINE ist eine charmante Annäherung an das historische Material, welches, obwohl Ford angeblich mit dem echten Earp reden konnte, hochgradig von den tatsächlichen Ereignissen abweicht. Dennoch leidet der Film nicht unter dieser Tatsache, sondern gewinnt vor allem durch das Spiel Fondas, auch im Tandem mit Mature, an Reiz. (mehr …)

Werbeanzeigen