Mit ‘natalie portman’ getaggte Beiträge

REVENGE OF THE SITH spielt drei Jahre nach dem Beginn des Klonkrieges, mit dem ATTACK OF THE CLONES aufhörte. Die Zeit zwischen den beiden Filmen wurde übrigens mit einer Animationsserie samt Pilot in Spielfilmlänge näher behandelt (STAR WARS: THE CLONE WARS, 2008; Regie Dave Filoni). Diese Serie ist insgesamt gelungener und unterhaltsamer als Lucas‘ Prequel-Trilogie, doch leider musste ich aus Zeitgründen von einer Review bisher absehen. Im dritten Teil der neuen Trilogie jedenfalls kämpfen die Jedi-Ritter im ganzen Universum gegen die vermeintlichen Gegner der Republik, diesmal verkörpert durch General Griveous, dem Anführer der Separatisten. Palpatine (Ian McDiarmid), Kanzler und Strippenzieher im Hintergrund, nutzt die immer häufigere gemeinsame Zeit mit Anakin Skywalker (Hayden Christensen), um diesen für sich zu gewinnen und gegen den Jedi-Rat auszuspielen. Sein Plan ist, die Republik in ein galaktisches Imperium zu verwandeln, um im Stile der Sith für Ordnung zu sorgen. (mehr …)

ATTACK OF THE CLONESZehn Jahre nach den Ereignissen von EPISODE I – THE PHANTOM MENACE geht die Vorgeschichte der wohl berühmtesten SF-Trilogie aller Zeiten weiter. In EPISODE II – ATTACK OF THE CLONES lernen wir einen jugendlichen Anakin Skywalker (Hayden Christensen) kennen, der seinem Meister Obi-Wan Kenobi (Ewan MacGregor) mit seiner beratungsresistenten Art zahlreiche Kopfschmerzen bereitet. Nach einem missglückten Attentat auf Senatorin Padmé Amidala (Natalie Portman), der einstigen Königin Naboos, werden die beiden Jedi-Ritter auf den Fall angesetzt. Während Obi-Wan die Hintergründe des Attentäters ermittelt, und dabei zufällig auf eine nahezu fertig gezüchtete Klon-Armee auf einem abgelegenen Planeten stößt, ist Anakin für die Sicherheit der Senatorin zuständig und begleitet sie auf ihre Heimatwelt Naboo. Die Galaktische Republik hat gleichzeitig mit zahlreichen Separatisten zu tun, die sich unter der Schirmherrschaft von Count Dooku (Christopher Lee) von der Republik lösen wollen. Und alles ist letztlich nur Teil des intriganten Planes von Kanzler Palpatine (Ian McDiarmid), der die Macht noch weiter an sich reißen möchte… (mehr …)

THE PHANTOM MENACEAls George Lucas 1999 sechzehn Jahre nach THE RETURN OF THE JEDI einen neuen Star Wars Film in die Kinos brachte, waren die Star Wars Fans weltweit schon längst in Ekstase. Der Hype hinsichtlich der neuen Trilogie, die die Vorgeschichte der alten Klassiker erzählen sollte, war gigantisch. Als die Leute schließlich den ersten Teil, EPISODE I – THE PHANTOM MENACE, zu sehen bekamen, gingen die Meinungen schnell massiv auseinander. Ein großer Teil der Fans und anderer Kinogänger war enttäuscht von Lucas’ neuem Star Wars Märchen. Mit den beiden Nachfolgern, EPISODE II – ATTACK OF THE CLONES (2002) und EPISODE III – REVENGE OF THE SITH (2005) war die Prequel-Trilogie abgeschlossen – und die Einstellung der Zuschauer bleibt divergent. Die nachfolgende Review enthält Spoiler! (mehr …)

Thor, Sohn Odins und Thronerbe Asgards, ist ein stolzer, eingebildeter und unbedachter junger Mann. Da er sich gegen den Willen des Vaters und gegen das Gesetz Asgards verhalten hat, wird er von Odin seiner Kräfte beraubt und zusammen mit seinem Hammer Mjölnir auf die Erde verbannt, wo er sich als würdiger Thronfolger Asgards erweisen soll. Er landet in New Mexico und trifft dort auf die Astrophysikerin Jane Foster. Zusammen mit ihrer Hilfe will Thor seinen Hammer wiedererlangen und muss sich schließlich seinem Ränke schmiedenden Bruder Loki stellen, der es natürlich selbst auf den Thron abgesehen hat. (mehr …)

Als ich 1995 Michael Manns HEAT im Kino gesehen hatte, eröffnete sich mir eine neue Welt. Damals wollte ich den Film sehen aufgrund der Größen Robert De Niro und Al Pacino. Michael Mann war mir kein Begriff, doch das sollte sich schnell ändern. HEAT ist seitdem in meinem Kopf gewachsen und hat enorme Ausmaße angenommen. Wenn mich jemand nach meinem Lieblingsfilm aller Zeiten fragt, so kann ich niemals nur einen Titel nennen, sondern immer eine ganze Liste, die je nach Lust und Laune variabel ist. Ein paar Filme sind jedoch immer ganz oben in dieser Liste, über die ich keine Sekunde nachdenken muss. Einer dieser Filme ist HEAT. (mehr …)

Schaut euch den Film an, ehe ihr diese Rezension lest. Hier gibt es zwar keine großen Spoiler, aber dennoch wird auf viele Aspekte des Films eingegangen, die man lieber unvoreingenommen im Kino genießen sollte.

Die Kamera klebt an den Gesichtern der Darsteller, allen voran der Hauptprotagonistin. In dieser intimen Atmosphäre hören wir jeden Atemzug, jedes Schnaufen und Stöhnen, das Biegen und Knarzen der Schuhe und des Holzbodens. Die Kamera wirbelt um die Tänzerinnen und Tänzer, als sei sie selbst Teil des Ensembles, und bietet dadurch eine Perspektive, die üblicherweise einem Publikum bei einer solchen Aufführung nicht geboten wird. Wir können ihnen tief in die Augen blicken, sehen die Anstrengung, den Kraftakt und die Verbissenheit. Ein Einblick, der die Vorführung intensiver und auch härter erscheinen lässt als in der bequemen und fast anonymen Totalen des Theaterpublikums. (mehr …)

Dass Aronofsky genial und verrückt ist, brauch ich niemandem zu sagen. THE FOUNTAIN ist einer meiner Lieblingsfilme, und auch der Rest seiner noch überschaubaren Filmographie ist intensiv und beeindruckend.

Als ich das erste Mal die Synopsis zu BLACK SWAN, seinem kommenden Film gelesen habe, dachte ich noch: „Ein Film über rivalisierende Ballerinas? Oooooooooookaaaaayyyy…“ Dennoch hatte ich die Zuversicht, dass jemand wie Aronofsky schon seine Gründe haben wird, so einen Stoff zu verfilmen.

Gestern Nacht habe ich kurz vorm Schlafengehen den ersten Trailer zu BLACK SWAN gesehen, welcher im Dezember in die US Kinos kommt, und war schier sprachlos. Schlafen konnte ich jedenfalls nicht mehr. Ich weiss auch jetzt nicht, was ich sagen soll, außer, dass ich diesen Film kaum abwarten kann!

Dieser Trailer ist unglaublich, wie eine kleine Schrecksekunde, die auf die Achterbahnfahrt im Dezember hindeutet. Aber urteilt selbst:

Update: Es ist soweit und die Review zu BLACK SWAN ist hier zu finden! (mehr …)

Es gibt ein paar Titel dieses Jahr, auf die ich sehr gespannt bin. Nicht alle werden meine Erwartungen erfüllen, manche werden vielleicht auch totale Reinfälle sein. Dennoch fiebere ich einigen Filmen entgegen und hoffe von dem ein oder anderen überwältigt zu werden.
Nachdem dieses erste Halbjahr bei mir viel Action angesagt ist (privat viel los, Umzug, natürlich die WM,…), freue ich mich auf ein entspannteres zweites Halbjahr und folgende Filme: (mehr …)