Mit ‘comic’ getaggte Beiträge

Dieser Artikel enthält massive Spoiler zum Film. Wer eine Spoiler-freie Besprechung lesen möchte, findet sie hier. In meiner Rezension bin ich kurz auf einige Kritikpunkte eingegangen, die ich hier im Detail ausführe. Ich hatte die Probleme in „storytelling“ und „Inszenierung“ eingeteilt. In diesem Artikel schreibe ich über die erste Kategorie. Darunter verstehe ich in diesem Fall die Dramaturgie und die Charaktere. (mehr …)

Advertisements

Wo ich schon mal im Comic-Modus bin, kann ich auch gleich den ersten interessante Teaser zu Zack Snyders Superman-Neuinterpretation MAN OF STEEL nachreichen. Der Regisseur von u. a. 300 und SUCKER PUNCH widmet sich nun dem wahrscheinlich neben Batman populärsten Superhelden Amerikas, der auf der Leinwand bereits unsterblich durch Christopher Reeves in drei Filmen verkörpert wurde. (mehr …)

Diese Review ist so gut wie Spoiler-frei. Dem Leser wird nicht viel mehr verraten, als bereits im ersten großen Trailer vorab enthüllt wurde.

Acht Jahre sind vergangen seit den Ereignissen um den Joker und Harvey Dent/Two Face, und so lange ist Batman bereits von den Straßen Gotham Citys verschwunden. Die organisierte Kriminalität ist auf ein absolutes Minimum reduziert worden, und Gotham City erlebt durch den „Dent Act“ Friedenszeiten. Doch der Schein trügt: Bane betritt die Bühne; ein Koloss von einem Mann, der mit seiner eigenen Armee nur eines im Sinne hat: die Folterung und Zerstörung von Gotham City. Wie lange dauert es, bis der dunkle Ritter zur Rettung der Stadt zurückkehrt? (mehr …)

Nun ist es also soweit: Captain America, Iron Man, Thor, The Hulk, Black Widow und Hawkeye werden von Nick Fury als Avengers zusammengeführt und dürfen die Welt vor dem bösen Halbgott Loki, Stiefbruder Thors, retten. Nach mehreren unterschiedlich gelungenen Einzelfilmen mit verschiedenen gegenseitigen Anspielungen und Verbindungen bringt Marvel unter der Regie von Joss Whedon (SERENITY) THE AVENGERS in die Kinos und lässt die Herzen von Comic Fans höher schlagen, während die Kassen klingeln. Doch gelingt der Superhelden Overkill? (mehr …)

So muss eine Comicverfilmung aussehen! Captain America, das ist der Anführer der Avengers, deren Ensemble-Auftritt 2012 bevorsteht. Verschiedene Mitglieder der Avengers haben im Vorfeld eigene Filme bekommen, so wie Iron Man, The Hulk und Thor, und es versteht sich von selbst, dass das Sinnbild des Patriotismus als Führungsfigur hierbei nicht zu kurz kommen darf. So heisst Joe Johnstons (HIDALGO, THE WOLFMAN) Film denn auch CAPTAIN AMERICA: THE FIRST AVENGER, und überzeugt mit Charme, Humor, Figuren mit Tiefgang und ansprechender Optik für ein gelungenes Filmvergnügen. Ich war besonders was die Figuren Thor und Captain America angeht sehr skeptisch, da ich mit ihnen sehr wenig anfangen kann und sie mich kaum interessieren. Besonders letzterer schien mir als Nicht-Comic-Kenner patriotisch überzogenes Propagandakonstrukt zu sein. Um so mehr wurde ich überrascht, mit CAPTAIN AMERICA: THE FIRST AVENGER einen der gelungensten Filme der Avengers Reihe zu sehen. Hier gelingt all das, was beispielsweise in THOR versäumt wurde. (mehr …)

Thor, Sohn Odins und Thronerbe Asgards, ist ein stolzer, eingebildeter und unbedachter junger Mann. Da er sich gegen den Willen des Vaters und gegen das Gesetz Asgards verhalten hat, wird er von Odin seiner Kräfte beraubt und zusammen mit seinem Hammer Mjölnir auf die Erde verbannt, wo er sich als würdiger Thronfolger Asgards erweisen soll. Er landet in New Mexico und trifft dort auf die Astrophysikerin Jane Foster. Zusammen mit ihrer Hilfe will Thor seinen Hammer wiedererlangen und muss sich schließlich seinem Ränke schmiedenden Bruder Loki stellen, der es natürlich selbst auf den Thron abgesehen hat. (mehr …)

300

Veröffentlicht: 14. November 2011 in reviews
Schlagwörter:, , , , , , , , , ,

Im Jahre 480 v. Chr. stehen die Perser unter dem Gottkönig Xerxes vor den Toren Europas. Leonidas (Gerard Butler), König von Sparta, zieht mit 300 Soldaten aus, um die gigantische Armee der Perser in der Schlacht bei den Thermopylen aufzuhalten. 300 basiert auf dem Comic aus der Feder von Frank Miller und wurde von Regisseur Zack Snyder (SUCKER PUNCH, WATCHMEN) als beachtliches Resultat auf die Leinwand gebracht. Wenn auch das Risiko, lediglich Style over Substance herzustellen, sehr hoch war, so meistert 300 seinen Weg grandios. (mehr …)

Ein weiterer Bösewicht macht Gotham City unsicher. Die Stadt erstickt in der organisierten Kriminalität, und zu allem Überfluss erscheint der Joker auf der Bildfläche. Er scheint es sich zum Ziel gemacht zu haben, Gotham Citys Beschützer Batman zu vernichten und die Stadt in Chaos versinken zu lassen.
Christopher Nolans THE DARK KNIGHT ist die Fortsetzung zu BATMAN BEGINS, der erfolgreichen Neuinterpretation des Comic-Stoffs um den maskierten Fledermaus-Mann, der das Verbrechen in dem Moloch Gotham City bekämpft. (mehr …)

SCOTT PILGRIM VS. THE WORLD ist die Verfilmung eines Comics, welchen ich noch nie gelesen habe und von welchem ich bis kurz vor dem Erscheinen des Films auch noch nie gehört hatte. Aus diesem Grund betrachte ich in meiner Einschätzung des Films nur diesen allein als eigenständiges Werk, auch wenn klar ist, dass dadurch sicher viele Anspielungen und Insidergags für mich unsichtbar werden. Dennoch bin ich der Ansicht, dass ein Film als solcher in sich funktionieren und stimmen muss. (mehr …)

THE CROW

Veröffentlicht: 12. September 2010 in flashback reviews
Schlagwörter:, , , , , , , ,

Die Legende sagt, dass eine Krähe die sterbende Seele ins Reich der Toten führt. Und manchmal, wenn die Seele rastlos ist und noch Angelegenheiten im Diesseits zu erledigen hätte, bringt die Krähe sie für kurze Zeit wieder zurück. Eine solche Dringlichkeit verspürt Eric Draven (Brandon Lee), der zusammen mit seiner Verlobten von einer Meute Gangster ermordet wurde. Die Gewalt und das Unrecht, welches dabei entstanden ist sowie die Tatsache, dass die Mörder nie für ihre Tat belangt wurden, bringt Eric wieder zurück auf die Erde, als Halbwesen mit übernatürlichen Fähigkeiten. Der ehemalige Rockstar hat nur noch ein Bedürfnis: Rache und Vergeltung. Er beginnt einen schonungslosen Feldzug. (mehr …)